Skip to main content

Mini Segway

Das mini Segway

Ein Hoverboard oder auch mini Segway, erinnert beim aller ersten Anblick direkt an Zurück in die Zukunft! Menschen scheinen magisch über dem Boden zu schweben. Das funktioniert leider in der Realität noch nicht ganz so wie es vielleicht im ersten Moment ausschaut. Ein Mini Segway fährt dann doch noch noch ganz altmodisch auf zwei Rädern. Da ein Segway ohne Lenker, ähnlich funktioniert wie ein großes Segway, fährt es sich auch ähnlich. Gesteuert wird das mini Segway lediglich durch Gewichtsverlagerung. Sind Sie schon einmal Segway gefahren? Dann stellen Sie sich jetzt dieses Segway ohne Lenker vor! Komische Vorstellung, oder? So sah es übrigens damals bei Zurück in die Zukunft aus 😉

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Jeder der das erste Mal einem mini Segway entgegensteht, hat Respekt. Und das ist auch ganz gut so! Doch wenn man sich dann einmal darauf traut, ist es viel einfacher das mini Segway zu fahren als man anfangs gedacht hat. Ob es gefährlich ist fragen Sie sich vielleicht? Ein Mini Segway ist in unseren Augen nicht gefährlicher als Inlineskates, Rollschuhe, Schlittschuhe oder ein Skateboard. Auf unserer Homepage haben wir es bereits erwähnt: Die Gefahr zu stürzen ist bei all diesen Fortbewegungsmitteln gegeben. Daher sollten Sie, gerade am Anfang, unbedingt ausreichende Schutzbekleidung tragen. Dazu zählen ein Helm, Hand, Knie und Ellenbogenschoner. Auch ist es sehr wichtig sich erst einmal ganz in Ruhe mit dem mini Segway auseinanderzusetzen. Hat man einmal das Funktionsprinzip verstanden und ein Gefühl dafür bekommen, fährt man wie von alleine.

Mini Segways dürfen leider nicht auf öffentlichen Straßen gefahren werden. Denn sie fahren schneller als 6 Stundenkilometer und werden daher alles Kraftfahrzeug eingeordnet. Und Kraftfahrzeuge benötigen in Deutschland nunmal eine Zulassung. Ob und wann Mini Segways auf deutschen Straßen fahren dürfen ist ungewiss. Daher fahren Sie am besten nur auf privatem Gelände. Denn ein Verstoß kann ein Bußgeld von bis zu 50 € mit sich ziehen. Außerdem kann die Polizei ihr mini Segway konfiszieren. Und im allerschlimmsten Fall droht sogar der Verlust des Führerscheins.

Das Segway ohne Lenker

"Made in Germany" WheelHeels „F-Cruiser“

Da ein Hoverboard ein Segway ohne Lenker ist, haben sie natürlich auch keine Stange an der sie sich festhalten oder stabilisieren können. Das bringt das tolle Gefühl mit sich, dass sie schweben. Es ist anfangs etwas ungewohnt, denn man sieht einfach das Gerät nicht, welches einen antreibt. Das Segway ohne Lenker verleiht einem tatsächlich das Gefühl dass man schwebt. Wer das noch nicht getestet hat sollte sich unbedingt einmal auf ein Segway ohne Lenker stellen und es testen.

Mit dem Mini Segway zu Zweit fahren

Wenn sie einmal ins Straucheln geraten haben sie aber einen Vorteil. Dadurch dass das Segway ohne Lenker gebaut ist, können Sie jederzeit zu allen Seiten abspringen. Zudem trainieren Sie super ihr Körpergefühl. Aber auf der anderen Seite sollten Sie mit einem Segway ohne Stange auch vorsichtig sein. Dann bei einer Bordsteinkante, oder ähnlichen Erhebungen, fällt es anfangs sehr schwer das Gleichgewicht zu halten. Dann an einem Segway ohne Stange, haben sie nichts in der Hand, an dem sie sich ausbalancieren können. Diese Tatsache ist überhaupt nicht schlimm, doch manche Menschen neigen dazu nach etwas zu greifen wenn sie ins Straucheln geraten. Dies ist bei einem Segway ohne Griff natürlich nicht möglich.

 

Mini Segway kaufen – Worauf achten

Hoverboards oder Mini Segways sind eine sehr günstige Alternative um in die Welt der E-Mobilität einzusteigen. Wenn Sie ein Mini Segway kaufen möchten, können Sie das bereits für wenige hundert Euro tun. Sehr gute Modelle kosten über 500 €. Aber selbst damit liegen mini Segways weit unter dem Preis, den Sie zahlen müssten, wenn sie sich ein echtes Segway kaufen wollten. Aber auch wenn sie sparen möchten, sollten Sie nicht das allerbilligste mini Segway kaufen. Von extrem billigen Geräten aus China sollten Sie Abstand halten. Diese haben teilweise sehr billige Akkus verbaut. So ist es schon vorgekommen dass diese Mini Segways angefangen haben zu brennen. Gerade der Ladevorgang ist hierbei gefährlich.

Nilox Doc Plus UL 2272

Daher sollten Sie nur ein Mini Segway kaufen, welches einen Samsung Akku oder das Zertifikat UL2272 erhalten hat. Vom TÜV geprüfte Geräte sind natürlich auch bedenkenlos zu empfehlen. Und auch das CE-Zertifikat ist ein Sicherheitsmerkmal nach dem Sie sich richten können. Wenn Sie ein Segway ohne Griff kaufen möchten, sollten Sie darauf achten, dass es für ihr Körpergewicht geeignet ist. Diese Angabe sollte bei jedem mini Segway zu finden sein. Auch Angaben über die Leistung, sowohl des Akkus, als auch des Antriebes, sollten Sie prüfen. Diese Daten müssen natürlich zu Ihren Bedürfnissen passen.

 

Die Reifen beim Segway ohne Griff

 

mini segway

Bei erhebungen, fällt es anfangs sehr schwer das Gleichgewicht zu halten. Bei einem Segway ohne Stange, haben sie nichts in der Hand, an dem sie sich ausbalancieren können. Diese Tatsache ist überhaupt nicht schlimm, doch manche Menschen neigen dazu, nach etwas zu greifen wenn sie ins Straucheln geraten. Dies ist bei einem Segway ohne Griff natürlich nicht möglich.

Die Reifen bei einem Minisegway sind ausschlaggebend für den Fahrkomfort. Umso größer das Durchmesser der Reifen, desto besser können Sie damit Hindernisse überwinden. Pauschal lässt sich sagen, je größer die Reifen umso besser der Fahrkomfort. Die Hersteller bieten Boards mit Reifen von 6 bis 10 Zoll an. Mini Segways werden außerdem mit Vollgummi oder Luftbereifung ausgestattet. Natürlich hat eine Luftbereifung einen höheren Fahrkomfort als Vollgummireifen. Dafür haben diese den Nachteil, dass man auch einen Platten bekommen kann. Dies ist mit Vollgummireifen ausgeschlossen. Gerade als Einsteiger sollte ein mittelpreisiges Modell mit Vollgummireifen ausreichen.

 

Mini Segway im Regen

minisegway im regenNässe mögen Mini Segways überhaupt nicht. Daher sollten Sie im Regen auch zu Hause bleiben. So schützen Sie Ihr Segway ohne Griff und sich selber. Die Technik dieser Boards ist sehr empfindlich. Und da sich diese nur knapp über dem Boden befindet, sollte man damit nicht das Risiko eingehen es zu zerstören. Denn wenn Wasser eintritt, droht ernsthafter Schaden. Daher sollten Sie mit einem Mini Segway auch nicht durch tiefe Pfützen fahren. Mittlerweile gibt es zwar Modelle die wirklich wasserdicht sind, diese sind aber oft teuer. Die meisten Mini Segways sollten also im Regen zu Hause bleiben. Natürlich ist es in Ordnung wenn es anfangen sollte zu nieseln, damit noch nach Hause zu fahren. Spritzwassergeschützt sind fast alle Boards. Fordern Sie es jedoch bitte nicht heraus, denn sie möchten doch noch lange Spaß mit Ihrem mini Segway haben!

Des weiteren besteht bei einer Fahrt im Regen natürlich auch erhöhtes Verletzungsrisiko. Bei Nässe verliert das mini Segway den Grip auf der Straße und Unfälle sind wesentlich wahrscheinlicher als bei trockener Fahrbahn. Die Reifen der meisten Geräte sind vom Profil her nicht auf feuchten Untergrund ausgelegt. Auf Regennasse Fahrbahnen erst recht nicht. Übrigens, auch wenn das Mini-Segway mit einer Gummihülle geschützt ist sollte man damit nicht im Regen fahren. Die Schutzhüllen sind lediglich zum Schutz vor Kratzern und stürzen gedacht, nicht aber um das Mini-Segway von außen gegen Nässe zu schützen.

123
Hoverboard f-cruiser "Made in Germany" razor Hovertrax 2.0 kaufen Akku Austauschbar!
Modell WheelHeels „F-Cruiser“Razor Hovertrax 2.0Nilox Doc Plus UL 2272
Testergebnis

94.5%

"Testsieger"

82.75%

"Kaufen!"

82.5%

"Tolles Einsteiger Hoverboard"

Bewertung
Max km/H30 km/H13 km/H10 km/H
Max Reichweite15 km10 km20 km
Reifen8,5 Zoll6,5 Zoll6,5 Zoll
Gewichtca. 15 kgca. 12 kgca. 10 kg
Max Belastung120 kg100 kg100 kg
Details Preis prüfen*Details Preis prüfen*DetailsJetzt Preis prüfen*

Wir nutzen Cookies um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst Mehr

Wir benutzen Google Analytics um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete Youtube-Videos helfen dir mittels Cookies nur die Videos zu sehen die du sehen willst. Unsere Website nutzt Videos der von Google betriebenen Seite YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eins der auf unseren Seiten eingebundenen YouTube-Videos anklicken (und dadurch anschauen), wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben. Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen. Die Einbindung von YouTube-Videos erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Sie können die Weitergabe Ihrer Daten vermeiden, indem Sie die Videos nicht anklicken. Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy."

Schließen